Akku-Hochentaster Test

Wie funktioniert ein Akku-Hochentaster?

Ein solches Gerät kommt immer dann zum Einsatz, wenn Äste an hochgelegenen Stellen im Garten entfernt werden müssen. Der Einsatz eins Hochentasters kann aber ebenfalls bei dicht bewachsenen anderen Stellen im Garten sinnvoll sein. Das Gerät verfügt über einen Teleskopstil, somit kann man bei der arbeit über eine Gewisse Entfernung hinweg agieren. Im Grunde ist ein Hochentaster demnach eine Art Motorsäge mit Verlängerung. Je nach Schnelligkeit der Säge sind auch dickere Äste kein Problem. Es gibt Hochentaster, welche mit Benzin oder einem Elektromotor mit einem Anschlusskabel funktionieren. Dann gibt es noch sogenannte Akku-Hochentaster. Im Bereich der Funktions- und Anwendungsweise unterscheiden sich die Produkte kaum von einander. Doch dennoch bringt der Akku-Hochentaster viele Vorteile im Vergleich zu seinen Vertretern mit. Da diese Produkte leichter, als Benzin-Hochentaster sind, versprechen sie ein besseres und einfacheres Handling. Im Vergleich zum elektrischen Hochentaster muss auch nicht auf eine lästiges Kabel geachtet werden. Die Kettengeschwindigkeit bei Akkugeräten ist etwas langsamer als bei seinen Konkurrenten. Dies rührt daher, dass der eine zu schnelle Entladung nicht förderlich für die Lebensdauer des Akkus wäre. der Power tut dies allerdings keinen Abbruch. Der Akku-Hochentaster steht in der Leistung dem Benziner oder dem Elektromotor mit Kabel in nichts nach.

Akku Hochentaster

Welche technischen Eigenschaften sind bei einem Akku-Hochentaster wichtig?

Bei einem solchen Hochentaster sollte man zunächst auf die Schnelligkeit und die Reichweite der Säge achten. Dies entscheidet darüber, wie lange man benötigt um an sein Ziel zu kommen. die Reichweite ist ausschlaggebend ob alle Äste problemlos erreicht werden können. Ebenso sollte auf das Gewicht des Produktes geachtet werden. je schwerer ein solcher Hochentaster ist, umso anstregender gestaltet sich die längere Arbeit. Bei langen Arbeiten empfiehlt sich auch die Kombination mit einem Tragesystem. Die Länge des Sägeschwertes ist ebenfalls ein wichtiger Faktor. Dies ist abhängig von der Häufigkeit der Verwendung des Akku-Hochentasters. Je öfter der Entaster genutzt wird, umso mehr Power sollte er haben und umso eher eignet sich ein längeres Schwert.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Beim Kauf ist es wichtig, dass man sich vorher schon über die Einsatz des Hochentasteres im Klaren ist. Entscheidung über die Schnittgeschwindigkweit und die Länge des Sägeschwertes sollte bereits vor dem Kauf getroffen werden. Die Säge sollte mindestens 20-25 cm lang sein um auch dickere Äste schneiden zu können. Der Teleskopstil sollte ausfahrbar sein, damit man sicher gehen kann, dass man jede Stelle erreicht. Besonderes wichtig für eine lange Lebensdauer des Gerätes ist die richtige Ölung. Hier gilt es unbedingt beim Kauf auf den Öltank zu achten, da die meisten Modelle auf eine automatische Kettenölung setzten. Je nach Häufigkeit der Anwendung können Extras, wie zum Beispiel ein Tragegurt oder einer Stopp-Taste für den Notfall, sinnvoll sein.

Natürlich hat Qualität ihren Preis, doch nicht automatisch sind teure Produkte auch die Besten. Der Kunde sollte sich unbedingt bei den Produktinformationen informieren. Nicht der Preis ist für die Leistung maßgebend, sondern die tatsächliche Leistungsstärke der Säge. Der Preis gibt lediglich einen Hinweis auf die Leistung. Für einen soliden Akku-Hochentaster muss man allerdings zwischen 70 und 170 Euro investieren.

Welche Akku-Hochentaster sind empfehlenswert?

Einhell Akku-Hochentaster und Heckenschere

Dieses Produkt vereint einen Hochentaster direkt mit einer Heckenschere. Es kann sowohl zur Pfelege der Bäume, als auch der Hecken oder Büsche genutzt werden. Durch den Akku wird ein gutes Handling gewährleistet. Der Hochentaster ist leicht und verfügt über ein Tragesystem, welches inklusive ist. Somit steht auch der längeren Arbeit nichts im Wege. Das Sägeschwert überzeugt durch eine lange Lebensdauer, aufgrund diamantgeschliffener Messer. Die Kettenschmierung erfolgt automatisch und die Kette kann ohne Werkzeug problemlos gewechselt werden. Der Teleskopstil verfügt über vielseitige Einstellungsmöglichkeiten. Der Motorkopf, sowie auch der Handgriff, können ebenfalls verschieden abgewinkelt und eingestellt werden. Somit ist ein Arbeiten in jeder Lage möglich.

Gardena Hochentaster Accu

Dieser Hochentaster kommt dank des Teleskopstiles auch an schier unerreichbare Äste. Mit einer Reichweite von zirka 4 Metern entfallen gefährliche Kletteraktionen. Der sehr leichte Schneidkopf ermöglicht ein langes Arbeiten, selbst in den Baumkronen. Da der Kopf abwinkelbar ist, eignet sich der Hochentaster sowohl für die Schneidarbeit in der Höhe, als auch am Boden. Das Gerät verfügt über eine Ladestandanzeige. Somit kann der Akkuzustand jederzeit kontrolliert werden. Binnen knappen drei Stunden ist der Akku komplett geladen. Mit seinen 18 Volt kann er bis zu 140 Schnitte pro Akkuladung durchführen.

Einhell Akku-Hochentaster GC-LC 1815 T

Dieser Entaster mit einer Schnittgeschwindigkeit von 170 Metern pro Minute und einer Schwertlänge von 24,2 cm eignet sich hervorragend für jeden Garten. Der Teleskopstil ist stufenlos arretierbar, somit kann in jeder beliebigen Höhe gearbeitet werden. Besondere Sicherheit wird durch den zusätzlichen Haltegriff und den Schutzköcher, sowie der rückschlagarmen Chromkette gewährleistet. Durch die automatische Kettenschmierung und des Schwert der Marke Oregon, kann der Hochentaster mit einer besonderen Langlebigkeit aufwarten. Werkzeuge, welche zum spannen der Kette benötigt werden, sind im Lieferumfang enthalten. Mit einem Gewicht von zirka 4 Kilogramm ist ebenfalls ein längeres Arbeiten möglich.

Atika 302314 Hochentaster KSH 710

Dieser Entaster kann eine Arbeitshöhe von bis zu 3,07 Metern erreichen. Der Teleskopstil ist bei diesem Modell ebenfalls stufenlos einstellbar, somit kann in jeder Höhe gearbeitet werden. Durch die gleichmäßige Gewichtsverteilung, aufgrund des verstellbaren Tragegurtes, ist ein ausdauerndes Arbeiten möglich. Mit einer soliden Leistung von 600 Watt und einem Schwert von 18 cm Länge kann man Äste bequem vom Boden aus entfernen. Durch die rückschlagsarme Sägekette wird die Sicherheit des Arbeiters gewährleistet. Auch bei diesem Modell erfolg die Schmierung der Kette automatisch.

Fazit

Je nach Verwendungszweck und Häufigkeit der Nutzung sollte der Hochentaster mehr Power besitzen. An dieser Stelle sollte der Kunde wirklich mehr Wert auf Qualität, statt auf Quantität legen. Ein Entaster ist, in der Regel, eine Investition für mehrer Jahre. Somit sollte von Beginn an, und vor allem aus Sicherheitsgründen, ein solides Gerät angeschafft werden.