Elektrischer Fuchsschwanz / Tigersäge / Säbelsäge Test & Ratgeber

Der elektrische Fuchsschwanz – Ein Allzweckwerkzeug

Elektrischer Fuchsschwanz Tigersäge Säbelsäge TestBei einem elektrischen Fuchsschwanz, oftmals auch Tigersäge oder Säbelsäge genannt, handelt es sich um ein Werkzeug, das sich im Handwerksbereich großer Beliebtheit erfreut. Ein eingespanntes Sägeblatt wird durch einen Motor in eine translatorische Bewegung versetzt. Durch diese Bewegung, die mehrmals pro Minute wiederholt wird, schneiden die scharfen Zähne des Sägeblattes das Material in gewünschte Maße. Das Werkzeug wird mit der Hand geführt und ist elektrisch betrieben, weswegen sich ein großer Einsatzbereich ergibt.

Wie kommt es zur Namensgebung?

Der elektrische Fuchsschwanz kann mit den verschiedensten Namen tituliert werden. So wird er auch oftmals unter dem Namen „Tigersäge“ verkauft. Dieser Name stammt von der unglaublichen Kraft, die ein solches Werkzeug mit sich bringt. Um Keramik zu zerschneiden, ohne es zum bersten zu bringen, benötigt es besonders präzise, eingeleitete Kraft. Der Tigersäge gelingt ebendies.
Fuchsschwanz spielt nicht auf die Leistung dieses Werkzeuges an, sondern eher auf die Form der Sägeblätter, die mit hoher Kraft vor und zurückgezogen werden. Oft hört man auch den Namen Säbelsäge, weil das Sägeblatt wie ein Säbel durch das zu bearbeitende Material schneidet.

Ein umfangreiches Einsatzgebiet

Besonders auffallend ist das große Einsatzgebiet der Tigersäge. Ihr Einsatzgebiet wird nicht durch Materialien beschränkt, denn es lässt sich Metall, Holz, Beton und vieles mehr problemlos zertrennen und bearbeiten. Dies macht die den elektrischen Fuchsschwanz zu einem so beliebten Werkzeug, das zum Kern des Werkzeugsatzes eines Handwerkers gehört.

Damit kann die Säbelsäge punkten

Besonders auffallend ist das durchaus steife Sägeblatt des Werkezeugs. Dieses ermöglicht das Bearbeiten von Materialien wie Styropor, Holz, Metall, Kunststoff und vielem mehr. So lässt sich die Säbelsäge in vielen Bereichen des Alltags einsetzen, wie beispielsweise bei der Gartenpflege, der Reparatur von Möbeln oder dem Fertigen von neuen Werkstücken. Durch den extrem starken Antrieb, wird selbst hartes Material, einfach durchtrennt, ohne dass die Säbelsäge dabei aus der Hand gleitet. Dies spart nicht nur jede Menge Zeit, sondern auch sehr viel Geld, denn alle Arbeiten werden auf den ersten Zug sauber erledigt.

Welche Eigenschaften sollte eine gute Tigersäge mitbringen?

Wenn Sie eine Tigersäge erwerben möchten, gibt es viele Kriterien und Eigenschaften, die vom Werkzeug mitgebracht werden sollten. Die Energieversorgung wird bei den meisten Geräten durch einen Netzbetrieb sichergestellt. Dies bringt den Vorteil mit sich, dass keine Leistung verloren geht, wenn der Akku entlädt. Eine ausreichende Kabellänge sollte berücksichtigt werden, um die Säge an allen benötigten Einsatzorten anwenden zu können. Wichtig ist es auf die Leistung zu achten. Unter der Leistung wird verstanden, wie viel Strom ein netzbetriebenes Gerät verbraucht.

Während dem Einsatz des elektrischen Fuchsschwanzes stellen Werte wie die maximale Hubzahl und die Hubhöhe wichtige Kriterien dar. Die maximale Hubzahl gibt an, wie viele Bewegungen von der Säge in einer einzigen Minute ausgeführt werden. Wenn besonders aufwändige Arbeiten durchgeführt werden sollen, empfehlen sich hohe Hubzahlen, um lange Arbeitszeiten einzusparen. Je höher die Hubzahl des Werkzeuges liegt, desto schneller können auch aufwändige Schnitte durchgeführt werden. Zu beachten ist allerdings, dass nicht immer besonders schnell, sondern manchmal auch präzise und fein gearbeitet werden muss. In diesen Fällen eigenen sich elektrische Fuchsschwänze, deren Hubzahl reguliert werden kann.

Die Hubhöhe gibt an, wie tief die Säbelsäge in das Material, mit nur einem einzigen Hub, eindringen kann. In Kombination mit diesem Wert müssen Sie auf die maximale Schnittstärke des elektrischen Fuchsschwanzes achten. Diese hängt jedoch vom zu bearbeitenden Material ab und wird meist separat für Holz und Metall angegeben. Wenn es zum Wechseln des Sägeblattes kommt, darf die Arbeit nicht durch lange Wechselzeiten unterbrochen werden. Hierzu sind elektrische Fuchsschwänze zu wählen die über eine Schnellwechselfunktion verfügen. Dies bedeutet, dass zum Austausch der Sägeblätter keine Werkzeuge benutzt werden müssen.

Um eine all zu starke Lärmbelästigung oder das Verletzen des Gehörs zu verhindern, sollte die Lautstärke im Betrieb nicht über 90 dB liegen.

Handhabung und Reinigung des elektrischen Fuchsschwanzes – So bleibt die Qualität gewährleistet

Bei der Handhabung muss darauf geachtet werden, dass eine sichere Standposition eingenommen wird. Um der entstehenden Kraft entgegenzuwirken, sollten Sie eine Position finden, in der Ihre Arme stabilisiert sind und die Beine einen festen Stand auf dem Boden erlauben. Die Maschine wird anschließend in Betrieb genommen und zunächst vorsichtig auf das zu zertrennende Material geführt. Bis ein erster Schnitt entstanden ist, muss darauf geachtet werden, dass ein präziser, sauberer Schnitt ausgeführt wird. Um die Handhabung des Elektro-Fuchsschwanzes zu vereinfachen, kann eine Maschinenführung erworben werden, die es über Gelenke möglich macht, einen besonders präzisen Schnitt auszuführen.

Nach jedem Gebrauch sollten die Sägeblätter von den entstandenen Spänen gereinigt werden. So wird der Verschleiß der einzelnen Sägezähne deutlich minimiert. Die Sägeblätter der Tigersäge sollten in regelmäßigen Abständen nachgeschärft werden. Nur so bleibt ein dauerhaft sauberes Schnittergebnis gewährleistet. Hierzu sollte man einen Fachmann aufsuchen, der diese Aufgabe problemlos übernehmen kann.

Die Auswahl der Sägeblätter – Was ist zu beachten?

Bei der Auswahl der Sägeblätter sollte man zunächst auf das Material achten das bearbeitet werden soll. Je nach Material müssen die Sägeblätter eine andere Steifigkeit und Härte mitbringen. Zudem sind die Zähne der Sägeblätter von Material zu Material unterschiedlich ausgeführt und angeschliffen. Optimal sind Sets die neben dem elektrischen Fuchsschwanz auch eine ganze Reihe unterschiedlicher Sägeblätter mit sich bringen.

Welche Modelle sind empfehlenswert?

Modellname Link zum Modell Hubzahl bei Leerlauf Hublänge / Hubhöhe Besonderheiten

Bosch Keo Gartensäge Set

>> Hier ansehen << 0 – 1600 /min 20 mm bis 6 cm Durchmesser

Bosch Professional GFZ 16-35 AC

>> Hier ansehen << 850-2.500 min-1 50 mm 2 Sägeblattsätze

Makita Reciprosäge

>> Hier ansehen << 0 – 2.800 min-1 28 mm stufenlos regelbare Hubzahl

Einhell Universalsäge TE-AP 1050 E

>> Hier ansehen << 0 – 2.700 min-1 29 mm 1050 Watt Motor

Bosch DIY Säbelsäge PSA 700 E

>> Hier ansehen << 0-2,700 min-1 20 mm 710 Watt Motor für einfache Sägarbeiten

Einhell Universalsäge TC-AP 650 E

>> Hier ansehen << 3000 /min 20 mm 650 Watt Motor