Startseite » Elektroschaber

Elektroschaber

Die Entwicklung des Elektroschabers innerhalb 200 Jahren

ElektroschaberDer Elektroschaber kann auf eine lange Zeit zurückblicken. In seinem ehemaligen Format wird er bereits seit dem 19. Jahrhundert benutzt. Schon zu diesem Zeitpunkt verfügte der Schaber bereits über eine Schneide für die Arbeit und einen Griff für die Kraftentstehung und zur Sicherheit bei der Arbeit. In der heutigen Zeit wird die Arbeit durch Elektroschaber erheblich erleichtert. Das Gerät wird in der heutigen Arbeitswelt für Bearbeitung von Gleitflächen, Maschinenbetten und anderen Elementen genutzt. Die persönliche Arbeitskraft wird multipliziert, indem ein powervoller Elektromotor für pendelnde Hubbewegungen ausübt.

Wie funktioniert ein Elektroschaber und welche Materialien können mit ihm entfernt werden?

Die beabsichtigte Anwendung ist auch bei diesem elektronischen Schaber kaufbestimmend. Umso deutlicher dieser Schaber auf die unterschiedlichen Erfordernisse eingerichtet werden kann, umso besser ist die Nutzung für den Bediener. Zu den Kriterien zählen Performance, Hub, Zubehör regelbare Leistungsstufen, das Gewicht und die Länge des Stromkabels für den Radius bei der Arbeit. Für jeden Bedarf gibt es das passende Gerät durch seine Modellvielfalt. Die Maschine wird an den 230-Volt-Stromkreis angeschlossen oder der Betrieb erfolgt durch einen Akku. Die Ersatzklingen ähneln einem schmalen und auslaufenden Griff, die vordere Seite ist trapezförmig kreiert. Während der Nutzung wird früher oder später das Messer stumpf. Ein Austausch ist unvermeidlich oder mit einer Schleifmaschine für Metall können Sie das Messer wieder schärfen.

Worauf ist bei der Auswahl, Handhabung und Pflege des Gerätes zu achten?

Für die Arbeit mit einem Elektroschaber stehen differenzierte starke Motoren zur Verfügung. Und befinden sich in einem griffigen kompakten Kasten. Die Bewegung des Gerätes ist mit dem Handschaber vergleichbar. Bei der elektrischen Version wird das Werkzeug eben auf der Oberfläche zu den entfernenden Lackresten geleitet und mit einem minimalen und unverzüglichen Hub wird das Material vom Untergrund geschabt. Die Geschwindigkeit können Sie stufenlos oder oftmals dreifach korrigieren. Dadurch können Sie nach Renovierungs- oder Neubauarbeiten Farbflecken von Böden, Türen und Fenster entfernen oder Gips- und Putzreste reinigen. Bequem werden Korkfliesen, Nadelfilz und PVC von Wand und Boden entfernt. Nach der Beseitigung des Teppichbodens können Sie den Teppichschaum, Leim- und Klebereste einfach von den Fliesen entfernen.

Die Vor- und Nachteile beim Elektroschaber im Gegensatz zum traditionellen Handschaber

Die Kraft beim Schaben wird durch Elektroschaber erhöht, die von manuell nur mühselig oder unter flotter Erschöpfung erzielt werden kann. Die Kraft wird eben an der Arbeitsstelle durch die flinken Hubbewegungen erzeugt. Bei präziser Einstellung des Gerätes wird der Untergrund nicht in Mitleidenschaft gezogen. Ein einfacher Werkzeugwechsel ist ein Vorteil. Oftmals ist nur ein Klick erforderlich und vor Ort ist ein Austausch des bevorzugten Aufsatzes erledigt. Elektroschaber stehen jedoch nur zum Schaben, Glätten und Schnitzen zur Verfügung. Für das Nachschleifen von bereits bearbeiteten Arealen sind sie nicht prädestiniert. Sind bei der Umgestaltung oder beim Renovieren auf zahlreiche diverse Funktionen angewiesen, ist ein zusätzliches Elektrowerkzeug erforderlich. Dann werden signifikante Mehrkosten fällig.

Für welche Zielgruppen ist das Gerät geeignet?

Der Elektroschaber kommt bei Schreinereien, Tischlereien sowie Innen- und Trockenausbauunternehmen zum Einsatz. Aber auch für den Privatgebrauch erweist er sich als äußerst interessantes Gerät.

Unterschiedliche Schaber-Messer

Je nach Modell gibt es die Messer für Elektroschaber oftmals in diversen Ausführungen. Für PVC, Filz und sonstigen Belägen wird die besonders scharfe HCS-Ausführung mit Messerschutz angeboten. Die Entfernung von Gips- und Putzteilen sollte mit extra scharfen Hartmetallschabern durchgeführt werden. Sie können Schaberspachtel aus V2A-Stahl für die Glättung von gespachtelten Fugen und die Entfernung von Dichtungsmasse und Kleber verwenden. Schaber-Hohleisen, Schaber-Geißfuß und Schaber-Balleisen werden zum Schnitzen von Hölzern mit kurzen Fasern oder alternativ Fugenschaber oder Klammerentferner mit einer sehr engen Spitze benutzt.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Angebot Multifunktionstool? Besonderheiten

Bosch DIY Multifunktionswerkzeug PMF 190 E

 

>> Hier ansehen ja sägen, schleifen, schaben

Skil Masters Elektroschaber 7720 MA

>> Hier ansehen nein viele unterschiedliche Schabaufsätze

Black&Decker Multifunktionswerkzeug

>> Hier ansehen ja 11-teiliges Set

Arebos Multifunktionswerkzeug

>> Hier ansehen ja 24-teliges Set

Skil Elektroschaber 7710 AA

>> Hier ansehen nein günstig