Heizkabel / Rohrbegleitheizung / Heizband mit Thermostat zum Frostschutz einsetzen

Die Benutzung einer Rohrbegleitheizung

Heizkabel Rohrbegleitheizung Heizband mit ThermostatDie Rohrbegleitheizung, auch Heizkabel oder Heizband genannt, zählt zu den zahlreichen Heizmöglichkeiten, welche im Innen- und Außenbereich verwendet werden können. Typisch für die für sie ist das integrierte Rohr. Dieses wird elektrisch beheizt, sodass das Heizkabel eine elektrische Heizalternative darstellt. Um den gewünschten Heizeffekt zu erzielen, kann unter anderem ein elektrisches Heizband entlang des Rohrs geführt oder um das Rohr gewickelt werden. Meist geschieht dies unter einer Wärmedämmschicht, um die erzeugte Wärme zu erhalten.

Was genau ist ein Heizkabel?

Die Rohrbegleitheizung zählt zu den elektrischen Heizelementen. Sie gilt als Alternative zur Begleitheizung mit Warmwasserleitungen. Warmwasserleitungen neigen dazu, während des Gebrauchs an Wärmeleistung zu verlieren, sodass beim Aufdrehen eines Warmwasserhahns zu Beginn meist nur kaltes oder lauwarmes Wasser herausrinnt. Das Heizkabel hingegen profitiert von kalten Temperaturen. Je niedriger die Temperatur des Rohres ausfällt, desto höher ist letztendlich die Leistung der Rohrbegleitheizung. Um diese Leistung zu erzielen, verfügt die Begleitheizung anstatt eines einfachen Heizdrahts einen Kaltleiter. Dieser erzeugt bei tiefen Temperaturen eine große Stromstärke. Allerdings beschränkt sich die Leistung eines Heizkabels nur auf das Warmhalten von Objekten, sodass mit ihr kein Durchlauferhitzer realisiert werden kann.

Die Rohrbegleitheizung als Frostschutzmaßnahme

Eines der typischen Anwendungsgebiete für eine Rohrbegleitheizung ist der Frostschutz. Die erzeugte Wärme soll das Einfrieren während des Winters sicher vermeiden. Dies ist beispielsweise notwendig, wenn Leitungen von einer zentralen Heizungsanlage in Räume geführt werden müssen, welche nicht frostsicher sind. Auch Wasserleitungen einer Luft/Wasser-Wärmepumpe, welche mit dem Haus verbunden sind, können mittels Heizkabel vor Frost bewahrt werden. Das Heizband wird entlang der Wasserleitung geführt und sorgt dafür, dass sie warmgehalten wird. Obwohl dies auch mit anderen Heizelementen möglich ist, können manche Elemente bei niedrigen Temperaturen fast keine Heizleistung zeigen.

Vor- und Nachteile eines Heizbandes

Das Heizband besitzt wesentliche Vor- und Nachteile. Es lässt sich entlang aller Wasserleitungen, dies bedeutet Warm- und Kaltwasserleitungen, gelegt werden. Prinzipiell lassen sich beide Wasserleitungen mittels Heizkabel vor Frost schützen. Auch Zapfstellen können mittels des elektrischen Bandes beheizt werden. Die integrierte Wärmedämmung, unter welcher sich das Kabel befindet, verhindert ein schnelles Verlorengehen der Wärme. Dennoch ist eine wirksame Wärmedämmung nicht immer möglich. Vor allem Kaltwasserleitungen lassen sich nicht immer optimal mit einem Heizkabel vor Frost schützen. Je mehr Heizleistung das Heizband zudem aufbringen muss, desto höher fällt letztendlich der Stromverbrauch aus. Deshalb sollte im Winter eine konventionelle Lösung zur Rohrbegleitheizung im Winter verwendet werden, um den Stromverbrauch niedrig zu halten.

Sollte das Heizkabel einen Thermostat besitzen?

Viele Rohrbegleitheizungen weisen ein Thermostat auf. Das Thermostat ist das Gegenstück zum Kaltleiter, da dieser meist bei selbstregelnden, selbstlimitierenden oder selbstregulierenden Heizbändern zum Einsatz kommt. Im Gegensatz zum Heizband ist der Kaltleiter in der Lage, eine Überhitzung des Heizkabels zu vermeiden. Jedoch ist ein großer Teil der selbstregulierenden Heizbänder nur in der Lage, die Heizleistung zu reduzieren, sie aber nicht vollständig abzuschalten. Vor allem beim Einsatz für den Frostschutz sorgen selbstregulierende Heizkabel für einen erhöhten Energieverbrauch. Ist das Heizkabel allerdings mit einem Thermostat ausgestattet, lässt sich der Energieverbrauch leichter steuern. Erreicht die Rohrbegleitheizung bei Betrieb und beim Frostschutz eine ausreichend hohe Temperatur, reduziert das Thermostat nicht nur die Heizleistung, sondern schaltet die Heizung vollständig ab. Das Thermostat bietet somit die Möglichkeit, den Energieverbrauch der Heizung einfacher steuern zu können.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Modell Thermostat vorhanden? Leistung Länge

Voss.eisfrei

>> Hier ansehen << ja 784 Watt 49 Meter

Voss.eisfrei

>> Hier ansehen << ja 288 Watt 18 Meter

Arndt

>> Hier ansehen << ja 117 Watt 8 Meter

Arndt

>> Hier ansehen << ja 70 Watt 4 Meter

Arndt

>> Hier ansehen << ja 375 Watt 24 Meter

Arndt

>> Hier ansehen << ja 187 Watt 12 Meter