X

Hobelmaschine

Startseite » Hobeln » Hobelmaschine

Hobelmaschine Test – Dickenhobel oder Abrichthobel Maschine?

Die Hobelmaschine zur Standardbearbeitung von Holz

Holz ist auch heute noch ein wichtiger Rohstoff zur Herstellung von Möbelstücken aller Art. Dies können beispielsweise Schränke, Tische, Stühle und andere Gebrauchsgegenstände sein. Wenn der Baum als Ursprungslieferant von Holz gefällt und und im Sägewerk zu Bohlen und Brettern geschnitten wurde, brauchen Sie zur weiteren Bearbeitung eine Hobelmaschine. Die scharf geschliffenen Hobelmesser in der sich mit hoher Drehzahl (ca. 9000 min.-1) drehenden Hobelmesserwelle erzeugen glatte und ebene Oberflächen.

Funktionsweise und Verwendungszweck einer Hobelmaschine

Wenn Sie ein längeres Teil aus Holz längsseitig bearbeiten wollen, oder müssen und wollen dabei eine gewisse Mindestgenauigkeit erreichen, was Linearität und Oberflächenglattheit betrifft, so ist dies nur mit einer Hobelmaschine möglich. Diese besteht aus einer höhenverstellbaren Zuführtischplatte, die in ihrer Mitte eine Queraussparung hat, in welcher eine drehbare Schneidwalze mit Hobelmessern angeordnet und beidseitig gelagert ist. Man unterscheidet bei den Hobelmesserwellen 3 verschieden Arten, die Spiralmesserwelle, die Wendemesserwelle und die Keilleistenmesserwelle. Die äußerste Kreisbahn dieser Schneidwalze ragt je nach Höhenverstellung der Zuführtischplatte in deren Arbeitsfläche hinein. Die Zuführtischplatte ist seitlich mit einem rechtwinklig angeordneten Führungsanschlag ausgerüstet, an welchem das Werkstück bei Bearbeitung entlanggeführt werden kann.
An Hobelmaschinen können Sie Holzteile längsseitig von allen Seiten bearbeiten. Durch Bestückung des Hobelmesserkopfes mit Profilmessern können Sie auch lange Bretter mit jedem gewünschten Profil längsseitig versehen. Dies ist bei Handläufen für Holzgeländer von Vorteil. Durch Anwendung von Schablonen, auf welche das zu bearbeitende Teil gespannt wird, können Sie auch schräge Flächen nach Ihrer Vorstellung erzeugen.

Wie unterscheidet sich eine Hobelmaschine zum Elektrohobel und Handhobel?

Als Hobelmaschinen sind stationäre Maschinen zu verstehen, bei denen sich die Schneidwalze dreht, aber ansonsten keine weitere lineare Bewegung ausführt. Die Linearbewegung bei der Bearbeitung wird durch das Werkstück, entweder von Hand oder durch maschinellen Vorschub mittels Andrückwalzen erzeugt. Bei Verwendung des Elektrohobels wird das Werkstück fest eingespannt und der Elektrohobel durch Handkraft über das Werkstück geführt. Der Handhobel ist die einfachste Form des Hobelns ohne jeglichen mechanischen Antrieb, nur allein durch Muskelkraft in Verbindung mit Ihrem individuellen Fingerspitzengefühl, welches für eine akzeptable Oberflächenqualität unerlässlich ist.

Definition Dickenhobel & Abrichthobel

Wenn Sie ein noch unbearbeitetes Holzteil mit noch rohen Oberflächen bearbeiten wollen, brauchen Sie als Basis zunächst einmal eine bearbeitete Fläche, die dann als Grundlage für die weitere Bearbeitung der anderen Flächen dient. Diese erste Basisfläche erzeugen Sie sich auf einer Abrichthobelmaschine. Das unbearbeitete Holzteil wird auf der Zuführtischplatte des Abrichthobels mit seitlicher Anlage an den Führungsanschlag über die Hobelmesserwelle geführt. Die Bearbeitung erfolgt von der Unterseite. Die weitere Bearbeitung der anderen Seitenflächen geschieht an der Dickenhobelmaschine. Hierbei ist die erste bereits bearbeitete Fläche zugleich die Auflagefläche auf der Zuführtischplatte, die sich beim Dickenhobel jedoch unterhalb der Hobelmesserwelle befindet. Die Bearbeitung erfolgt jetzt von der Oberseite, und zwar, entweder durch Handvorschub, oder durch einen maschinellen Vorschub mittels angetriebener Andrückwalzen.

Es gibt auch die kombinierte Version von Abrichthobel- und Dickenhobelmaschine, die durch einfaches Umrüsten vom Abrichthobel zum Dickenhobel umgestellt werden kann.
Die Vorteile einer Dickenhobelmaschine bestehen hauptsächlich in der schnellen Bearbeitung von Werkstücken und in der erreichbaren vergleichsweise hohen Präzision. Auch die Bedienung eines Dickenhobels erfordert nur eine geringe, körperliche Anstrengung. Als weiterer Vorteil wäre noch der geringe Materialverlust als Folge der hohen Präzision zu nennen.
Nachteile des Dickenhobels ist seine in der Regel hohe Lautstärke. Deswegen müssen Sie beim Arbeiten an der Dickenhobelmaschine immer einen Gehörschutz tragen. Weitere Nachteile sind seine nicht geringen äußeren Abmessungen und sein Gewicht. Daher können Sie den Dickenhobel in der Regel nur als stationäre Maschine verwenden. Zum schnellen Transport als mobile Maschine ist sie ungeeignet.

Eigenschaften einer guten Hobelmaschine

Die Hobelmaschine sollte auf Ihre jeweiligen Bedürfnisse, für die Sie eine solche Maschine anschaffen, abgestimmt sein. Für die Herstellung von leichten Werkstücken sind die Einstellungsmöglichkeiten per Handkurbel ausreichend. Wenn Sie jedoch auch schwerere Teile aus Massivholz bearbeiten wollen, sind automatische Verstellmöglichkeiten durch einen Elektromotor die bessere Variante.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Angebot Dickenhobel oder Abrichthobel? Besonderheiten

Metabo Hobelmaschine DH 330

>> Hier ansehen Dickenhobel
  • Spanabnahme 0 – 3 mm
  • Dickentisch Alu-Guss Edelstahl belegt
  • Dickentisch L x B 840 x 330 mm
  • Durchlasshöhe/-breite 152 mm/330 mm

Makita 2012 NB

>> Hier ansehen Dickenhobel
  • ermöglicht einwandfreies Arbeiten
  • Stabil und wiederstandsfähig
  • 220-250V

Einhell Stationäre Hobelmaschine TC-SP 204

>> Hier ansehen Abrichthobel
  • Leistung: 1500 W
  • Leerlaufdrehzahl: 9000 min-1
  • Max. Materialabtrag Abrichthobeln: 3 mm
  • Max. Materialabtrag Dickenhobeln: 2 mm
  • Max. Arbeitsbreite: 204 mm
  • Max. Dickendurchlass: 120 mm
  • Vorschubgeschwindigkeit: 6 m/min

PT 200 ED Bernardo Abricht- und Dickenhobelmaschine

>> Hier ansehen beides
  • Abrichtbreite 205 mm
  • Tischlänge 740 mm

STAHLMANN Hobelmaschine

>> Hier ansehen beides
  • 230V / 50Hz / 1.250 Watt
  • Tischabmessungen: Hobel: 737 x 210 mm
  • Max. Hobeltiefe: 0-2 mm
  • Max. Hobelbreite: 204mm
  • Max. Vorschubhöhe: Dickenhobel: 120 mm