X

Anlegeleiter

Startseite » Leiter » Anlegeleiter

Anlegeleiter (auch ausziehbar)

Was ist eine Anlegeleiter?

Die Anlegeleiter ist wohl der Klassiker auf dem Markt. Ihre kinderleichte Handhabung, die verstellbaren Höhen und die unterschiedlichsten Funktionen machen sie zum Helfer im Haushalt oder auf der Baustelle. Grundsätzlich besteht eine Anlegeleiter aus zwei parallellaufenden Schienen, die mittel Stufen verbunden sind. Die Schienen lassen sich ineinander hoch- und runterführen, sodass die Höhe der Leiter optimal an den Einsatzzweck angepasst werden kann. Einige Modelle lassen sich zudem klappen, sodass sie einfacher verstaubar sind.

Wie funktioniert die Anlegeleiter?

Grundsätzlich ist die Leiter schon nach dem Anlegen an eine Wand einsatzbereit. Um jedoch Unfälle zu vermeiden, sollten einige Punkte beim Aufstellen berücksichtigt werden.

Die Wand zum Anlehnen sollte fest und stabil sein.

Beim Anlegen muss der Winkel der Leiter zur Wand berücksichtigt werden. Wird ein zu steiler oder zu kleiner Winkel gewählt, kommt die Leiter ins Rutschen und Wanken, wenn Sie diese hinaufsteigen. Schnell kommt es zu schmerzhaften Unfällen. Daher wird in Idealfall ein Winkel vom 75° empfohlen. Zudem muss der Boden eben und rutschfest sein. Nur so können die Füße der Leiter besten Halt finden und die komplette Leiter stabilisieren.

Vor- und Nachteile gegenüber einer Klappleiter

Die Klappleiter besteht aus Leiterstreben, die sich gegenüberliegen. Aufgeklappt stellen sie ein stabiles Gerüst dar, um in geringe Höhen zu gelangen. Die Klappleiter verfügt daher über einen sehr stabilen Halt, der durch den zentral liegenden Schwerpunkt noch verstärkt wird. Jedoch lässt sich die Klappleiter nur schwer transportieren, denn im zusammengeklappten Zustand weist sie immer noch sehr hohe Abmessungen auf. Sie kann in ihrer Höhe nicht reguliert werden, da sie nicht über teleskopartige Bauteile verfügt.

Die Klappleiter sollte zudem nur zum Einsatz kommen, wenn geringe Höhenunterschiede überwunden werden müssen. Die meisten Modelle dieser Leitern Art werden eher als eine Art Tritterhöhung genutzt.

Anlegeleiter vs. Teleskopleiter

Die Teleskopleiter ist eine Anlegeleiter, welche sich ausziehen und so in der Länge variieren lässt. In erster Linie ist die Teleskopleiter sehr platzsparend. Wie ihr Name schon verrät, kann sie auf der Länge zusammengeschoben werden, sodass sie sich komplett verstauen lässt und dennoch große Höhen erreichen kann. Zudem lässt sich jede einzelne Sprosse flexibel einschieben, weswegen die Einstellung der Höhe besonders genau erfolgen kann.

Zum Transportieren kann die Teleskopleiter so klein gemacht werden, dass sie in jeden gängigen Kofferraum passt. Dies zeichnet sie besonders für den beruflichen Einsatz aus.

Zu berücksichtigen ist jedoch, dass Teleskopleitern deutlich teurer in der Anschaffung sind.

Für welche Arbeiten eignet sich die Leiter zum Anlegen?

Das Einsatzgebiet der Leitern zum Anlegen ist nicht festgelegt. Durch das leichte Gewicht, die geringen Transportabmessungen und den einfachen Einsatz lassen sie sich bei privaten und gewerblichen Arbeiten aller Art einsetzten. Ob bei Malerarbeiten an Wänden und Fassaden oder Montagearbeiten in Innen- und Außenbereich – mit der Leiter bekommen Sie einen sicheren Auftritt.

Aufgrund der sehr großen Reichweite lassen sich auch Begehungen von Dächern und höher gelegene Gebäudeteilen realisieren.

Durch die unterschiedlichen verwendeten Materialien sind die Leitern besonders witterungsbeständig, sodass sie auch ganzjährig im Außenbereich zum Einsatz kommen können.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Modell ausziehbar?

Nordstrand Teleskopleiter

>> Hier ansehen ja

Femor Ausziehleiter

>> Hier ansehen ja

Finether Schiebeleiter

>> Hier ansehen ja

Maxcraft Teleskopleiter

>> Hier ansehen ja

Hailo 7112-001 Anlegeleiter

>> Hier ansehen nein

Hailo 7106-001 Anlegeleiter

>> Hier ansehen nein