Marktschirm

Marktschirme – beliebt für Gastronomie und den Hausgarten

MarktschirmDer Name sagt es schon: Der Marktschirm hat seine Herkunft der Beschattung von Marktständen zu verdanken. Es handelt sich um einen großen, schweren Sonnenschirm sehr robuster Bauart, unter dem mehrere Personen, bzw. ein Marktstand Platz finden. Heute wird bei Angeboten für solche Sonnenschirme häufig statt vom „Marktschirm” vom „Gastronomie Schirm” gesprochen. Die dekorativen runden oder eckigen großen Sonnendächer haben nämlich im Laufe der Zeit auch die Betreiber von Restaurants, Cafés, Eisdielen und Imbissständen entdeckt. Gefragt ist der große Marktschirm aber nicht nur für gewerbliche Zwecke, sondern auch für Sitzbereiche im größeren Garten oder im Mietergarten als sommerlichem Treffpunkt. Zahlreiche Online Shops haben sich sogar auf den Marktschirm spezialisiert und bieten die verschiedensten Ausführungen dieser Sonnenschirme an.

Marktschirm oder Ampelschirm?

Eine Variante des stabilen Marktschirms ist der Ampelschirm. Im Unterschied zum Marktschirm hat der Ampelschirm keinen Mittelständer, sondern am Schirmstab befindet sich ein schwingbarer Arm, an dem das Sonnendach befestigt ist. Diese Art von Sonnenschirm ist überall dort zu empfehlen, wo der Mittelstab beispielsweise die Beschattung von Tischen und Stühlen behindern würde. Für Ihren gemütlichen Gartensitzplatz oder zur Beschattung von zwei Sonnenliegen könnte sich die Variante Ampelschirm besser eignen. Allerdings müssen Schirme dieser Art besonders fest verankert werden, da die Konstruktion wind- und stumanfälliger ist als der traditionelle Marktschirm. Als Lösung des Problems des Mittelstabs vom Marktschirm können Sie, in Anlehnung an das Beispiel vieler Gastronomen, einen Tisch mit einem Führungsloch für den Sonnenschirm kaufen. Beim Holztisch lässt sich das Führungsloch auch leicht aussägen. Ob der Ampelschirm oder der Marktschirm eher Ihren dekorativen oder praktischen Ansprüchen entgegenkommt, sollten Sie selbst bestimmen. Dabei könnte für den üblichen Marktschirm mit Mittelstab auch sein oft günstigerer Preis sprechen. Inzwischen ist jedoch auch der Ampelschirm so verbreitet, dass es hier ebenfalls häufig sehr günstige Angebote gibt. Im Garten können auch dekorative Aspekte für die hübschen Ampelschirme mit geschwungenen Seitenstangen sprechen.

Verschiedene Ausführungen für Marktschirme

Einheitlich bei jedem Marktschirm-Modell ist die Grundbauart, großes Sonnendach und Mittelstab, meist Teleskopstange. Unterschiedlich sind die Materialien. Sie finden den Marktschirm mit Holzständer und Holzrippen, den Schirm mit Fiberglasrippen, Kunststoffrippen oder Metallstab und Metallrippen. Holz und Metall erhöhen zwar das Gewicht des Schirms erheblich, bewähren sich aber besonders bei starkem Wind eher als die übrigen Materialien. Das höhere Gewicht bedingt aber auch eine sehr stabile Verankerung. Die Verankerung sollte, sofern sie nicht im Boden installiert wird, immer passend zu einem solchen Modell gekauft werden. In dem Fall ist der Sonnenschirmständer perfekt auf das Gewicht des Schirms und eventuelle Wetterbelastungen ausgelegt. Die Bezüge für den Marktschirm sind großteils aus Markisenstoffen wie Nylon, Acryl, Leinwand oder Polyester gefertigt. Die Stoffe für die Bezüge sind eigens witterungsbeständig verarbeitet. Sie sollten allerdings darauf achten, dass der Marktschirm auch über guten UV-Schutz verfügt, sich der Schirmstoff gut reinigen lässt und sehr robust ist. Es gibt auch Markt- und Ampelschirme, bei denen der Stoffbezug abgenommen und separat gereinigt werden kann. Sie finden für beide Varianten runde und eckige Ausführungen, Schirme mit oder ohne Volant, spitz zulaufendem oder leicht gerundetem Schirmdach. Natürlich wird auch eine riesige Farbvielfalt angeboten.

Fazit zum Marktschirm

Der größte Vorteil des Marktschirms ist sein günstigerer Preis im Vergleich zum Ampelschirm. Der Ampelschirm bietet ansonsten in so ziemlich allen Belangen die bessere Alternative. Vor allem durch die Möglichkeit flexibel Schatten zu spenden, ganz ohne lästigen Mast in der Schirmmitte ist dieser zu empfehlen. Wem ein mittiger Mast nichts ausmacht, der darf sich gerne an unseren Empfehlungen hochqualitativer Marktschirme bedienen.

Unsere liebsten Marktschirme: Vergleichstabelle

Modellname Link zum Modell Ampelschirm ja/nein Größe Gewicht viereckig oder rund?
Schneider Pisa >> Hier ansehen << nein ca. 300 cm Ø 6 KG (inkl. Verpackung) rund
Schneider Amalfi >> Hier ansehen << nein ca. 400 cm Ø 10 KG (inkl. Verpackung) rund
Sunshine von Kai Wiechmann >> Hier ansehen << nein ca. 300 cm Ø 9 KG (inkl. Verpackung) rund
anndora Marktschirm >> Hier ansehen << nein ca. 400 x 400 cm 25 KG (inkl. Verpackung) eckig
Sekey Holz-Sonnenschirm >> Hier ansehen << nein ca. 200 x 150 cm 4,8 KG (inkl. Verpackung) eckig
anndora Marktschirm >> Hier ansehen << nein ca. 300 cm Ø 14 KG (inkl. Verpackung) rund