Kleines Mini Gewächshaus für den Balkon

Welche Vor- und Nachteile bietet ein Mini Gewächshaus für den Balkon?

Kleines Mini Gewächshaus BalkonWer gerne ein paar Pflanzen kultivieren möchte, aber keinen Platz für ein größeres Gewächshaus hat, für den ist ein kleines Gewächshaus für den Balkon ideal. Zwar können Sie nicht besonders viel auf einmal anbauen, aber für das ein oder andere Gewächs ist ein Mini Gewächshaus für den Balkon absolut ausreichend.

Sie können Ihr Saatgut natürlich auch in den kälteren Monaten im Mini Gewächshaus aussäen und den Pflanzen so den nötigen Schutz vor Kälte geben, um die Jungpflanzen anschließend in den Garten umzusiedeln. So ist schneller wieder Platz für neue Samen. Selbstverständlich ist ein Mini Gewächshaus auch weit billiger als ein großes. Daher eignet es sich auch ideal für Naturfreunde, denen es etwas an Erspartem mangelt oder alle, die den Anbau einfach einmal selbst ausprobieren möchten.

Im Vergleich zum Pflanzkasten wirkt sich der Treibhauseffekt auf das kleine Gewächshaus für den Balkon aus. Das einfallende Licht wird vom Boden im Gewächshaus als Infrarot-Strahlung reflektiert. Da diese aber nicht entweichen kann, steigt die Temperatur an, was das Pflanzenwachstum fördert.

Allerdings ist in dem kleinen Gewächshaus keine gute Luftzirkulation gegeben. Daher muss immer wieder manuell gelüftet werden, um Schäden durch zu hohe Hitze oder Luftfeuchtigkeit zu vermeiden.

Was kann alles in einem Mini Gewächshaus für den Balkon angepflanzt werden?

Ein kleines Gewächshaus für den Balkon funktioniert prinzipiell gleich wie ein gewöhnliches, daher können Sie theoretisch auch die gleichen Gewächse anpflanzen. Nur der kleine Platz kann zum Verhängnis werden, aber wenn Sie ein paar Tomaten, Chilis, Paprikas oder auch Kräuter gedeihen lassen möchten, ist das gar kein Problem.

Neben diesen eher gewöhnlichen Gewächsen ist ebenfalls der Anbau von etwas spezielleren Pflanzen möglich. Wenn Sie eher Orchideen oder Sukkulenten und dergleichen bevorzugen, sollten Sie unbedingt ein höherwertiges Mini Gewächshaus für den Balkon kaufen. Diese haben normalerweise ein eingebautes Thermostat und eine Heizmöglichkeit. Im Falle des Falles lässt sich aber auch ein günstigeres Modell nachträglich mit einer Heizmatte ergänzen, so können Sie fast jedes Saatgut frei nach Belieben wählen.

Was muss beim Anbau beachtet werden?

Die wichtigsten Zutaten für eine sprießende Flora sind viel Licht und Wasser. Das nötige Licht erhalten Sie einfach durch die passende Wahl des Standortes. Suchen Sie sich einen Platz, an dem die Sonne möglichst viele Stunden pro Tag scheint. Meist wird ein zusätzliche Lichtquelle benötigt, da die Pflanzen sonst sehr häufig schief wachsen oder nicht ausreichend Licht bekommen.

Die richtige Bewässerung wird bei einigen Mini Gewächshäusern für den Balkon automatisch geregelt, Sie müssen sich nur um das Nachfüllen der Wasserwanne kümmern. Wer sich diesen Luxus nicht leisten möchte, der muss beim Bewässern sehr vorsichtig sein. Verwenden Sie möglichst eine Gießkanne mit sehr feinem Aufsatz oder alternativ eine Pumpsprühflasche, denn Staunässe führt schnell zu Fäulnis.

Die Temperatur sollte je nach gewähltem Saatgut unterschiedlich sein, informieren Sie sich daher ausreichend. Das gleiche gilt auch für die herrschende Luftfeuchtigkeit. Um beides im idealen Bereich zu halten, sollten Sie ein Thermo- und Hygrometer verwenden. Durch regelmäßiges Lüften lassen sich die Werte ganz einfach regulieren.

Vor allem ganz am Anfang bei der Aufzucht der Samen sollten zusätzliche Nährstoffe beigeführt werden, außer Sie verwenden ohnehin spezielle Anzuchterde. Bei einem kleinen Gewächshaus für den Balkon sind in erster Linie Flüssigdünger, Dünger-Stäbchen und Granulat als Dünger-Varianten zu empfehlen. Granulat bietet mit Abstand die meisten Vorteile, ist jedoch dementsprechend teurer.

Sollte man sich für ein Mini Gewächshaus aus Glas oder Kunststoff entscheiden?

Glas ist für den Balkon meist die bessere Wahl. Es bietet weit mehr Stabilität, was draußen im Freien oft ein Vorteil ist. Kunststoff kann am Balkon durch stärkere Umwelteinflüsse, Tiere oder einfach durch Unachtsamkeit sehr leicht beschädigt werden.

Kunststoff macht ein kleines Gewächshaus für den Balkon vom Gewicht her leichter, dadurch ist es einfacher zu transportieren. Allerdings steht es nach dem Aufbau normalerweise sowieso immer an der gleichen Stelle. Kunststoff ist außerdem wesentlich besser zu beheizen. Modelle aus Glas bestehen für gewöhnlich zu einem Teil aus Holz oder Eisen, dafür reicht die Leistung einer Heizmatte nicht aus.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Modell Größe

Brema Mini Gewächshaus

>> Hier ansehen 120 x 60 x 60 cm

Relaxdays Anzuchgewächshaus Balkon

>> Hier ansehen 156 x 70 x 50 cm

Romberg Mini Gewächshaus

>> Hier ansehen 38 x 25 x 19 cm

Ikea Socker

>> Hier ansehen 45 x 22 x 35 cm

Hydroponik Zimmergewächshaus

>> Hier ansehen 53 x 31 x 15 cm