Rasenkantenschneider / Rasenkantenschere Test & Ratgeber

Um einen ordentlichen Rasen zu haben, muss dieser regelmäßig gepflegt werden. Doch Rasenmähen allein reicht nicht aus, denn gerade in den Ecken bleiben häufig noch lästige Grasbüschel stehen. Da diese von einem Rasenmäher oftmals nicht erreicht werden, ist hier Nacharbeite angesagt. Hier bietet sich der Einsatz von einem Rasenkantenschneider bzw. eine Rasenkantenschere an. Dieser ist in der Lage auch in verwinkelten Ecken das abstehende Gras sauber zu entfernen.

Rasenkantenschneider Funktionsweise

Rasenkantenschneider Test - RasenkantenschereEin Rasenkantenschneider, auch Rasentrimmer genannt ist i.d.R. ein Gerät mit einem rotierenden Faden, welcher in der Lage ist Grashalme zuverlässig zu entfernen. Dieser Faden befindet sich an einer Spule am Mähkopf. Es gibt aber auch Geräte mit anderer Schneidetechnik. Für den privaten Gebrauch reicht in vielen Fällen ein Trimmer mit einem eingebauten Elektromotor aus. Wenn allerdings eine größere Rasenfläche gemäht werden muss, bietet sich die Verwendung von einer Motorsense an. Hierbei handelt es sich um ein größeres Gerät mit Metallfaden oder auch rotierenden Sägeblättern. Allerdings ist beim Gebrauch deutlich mehr Kraftaufwand nötig. Die Anwendung von einem Rasenkantenschneider ist dann sinnvoll, wenn es bestimmte Stellen im Garten gibt, wo der Rasenmäher aufgrund seiner Größe nicht hinkommt. Mit Hilfe einer Teleskopstange ist die Handhabung und Bedienung sehr einfach. Im unteren Bereich befindet sich ein sogenannter Schutzschirm, damit die Spule verdeckt wird und während des Mähvorgangs keine Rasen- oder Erdteile umherfliegen. Durch die Betätigung eines Schalters lässt sich der Motor starten und der Mähvorgang beginnt. Während des Schneidvorgangs kommt es zu einer Abnutzung des Fadens an der Spule, daher muss dieser regelmäßig nachgezogen werden. Wer eine komplett flache Rasenkante haben möchte, sollte die Anschaffung eines Rasenkantenstechers in Betracht ziehen.

Handhabung der Rasenkantenschere

Um für eine ergonomische Handhabung und leichte Bedienbarkeit zu sorgen, gibt es ein geformtes Handstück. Dieses kann sicher in der Hand gehalten werden und sorgt dafür, dass die Arbeit mit dem Rasentrimmer nicht so anstrengend für die Gelenke ausfällt. Die vorhandenen Griffelemente sind recht dicht am Griff angebracht, damit sie einfach erreicht werden können. Hochwertige Geräte besitzen eine verstellbare Teleskopstange, so dass der Timmer genau auf die Größe des Benutzers eingestellt werden kann. Ein erhöhter Krafteinsatz ist daher nicht notwendig, um Grashalme kürzen zu können.

Wie unterscheiden sich die Schneidetechniken?

Bei einem Rasenkantenschneider kommen unterschiedliche Schneidetechniken zur Anwendung. Unterschieden wird zwischen Klinge und Faden. Die preisgünstige Variante stellt die Ausstattung mit einem Faden dar. Da dieser sich allerdings schnell abnutzt, ist ein erhöhter Pflegeeinsatz notwendig, da die Spule häufig nachgezogen oder ersetzt werden muss. Allerdings muss hier niemals nachgeschärft werden. Kommt ein Modell mit Klingen zum Einsatz, stumpfen diese mit der Zeit ab und müssen entsprechend nachgeschärft werden. Zwar sind die Klingen im Gebrauch recht robust, doch kann es bei einem zu harten Einsatz dazu führen, dass eine Klinge abbricht. Es gibt auch mechanische Rasenkantenschneider, welche mit einer rotierenden Klinge ausgestattet sind und von Hand mit eigenem Kraftaufwand betrieben werden müssen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Mit einem Rasenkantenschneider können Sie Rasenflächen an Ecken oder unter Büschen sehr einfach und zuverlässig abschneiden. Bei kleinen Flächen reicht ein Gerät mit einem rotierenden Faden völlig aus. Auf einem großen und weitläufigen Gelände ist eine Motorsense mit Klingen sicherlich die bessere Wahl. Bei der Anschaffung sollte auf die Handhabung und Ergonomie geachtet werden. Eine Teleskopstange ist sehr sinnvoll und sorgt für ein leichteres Arbeiten. Die Spule am Gerät sollte sich möglichst einfach wechseln lassen, damit das Schneiden ohne größere Verzögerung fortgeführt werden kann. Alternativ kann zur Grasentfernung an Kanten auch die klassische Akku Grasschere verwendet werden.

Welche Modelle sind empfehlenswert?

Modellname Link zum Modell Arbeitsbreite Kantenschneidfunktion Art & Besonderheiten

Black&Decker Akku-Rasentrimmer

>> Hier ansehen << 30 cm ja Multifunktionsgerät

bis zu 60 min Laufzeit

Höhenverstellung

Bosch DIY Freischneider

>> Hier ansehen << n/a ja Schneidfaden oder Messer

Makita Akku-Rasentrimmer

>> Hier ansehen << 26 cm Schnittkreis ja Verstellbarer Teleskopstab

Gardena 8890-20 Set Akku-Gartenschere ClassicCut

>> Hier ansehen << 8 cm ja benötigt Lithium-Ionen Batterien

Black&Decker Elektro-Rasentrimmer 550W

>> Hier ansehen << 30 cm ja 550W

bis zu 60 min Laufzeit

Höhenverstellung