Startseite » Schnittschutzhose

Schnittschutzhose Test

Sie arbeiten mit der Kettensäge, einem Hochentaster oder anderen gefährlichen Werkzeugen? Dann ist eine Schnittschutzhose ein absolutes Muss.

Was ist eine Schnittschutzhose?

Schnittschutzhose TestEine Schnittschutzhose ist ein Kleidungsstück, das beim Kettensägen und anderen Schneid- und Sägearbeiten das Verletzungsrisiko im Beinbereich vermeidet bzw. verringert. Die Hose gibt es in unterschiedlichen Schnittschutzklassen:

  • Klasse 0 = 16 m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 1 = 20 m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 2 = 24 m/s Kettengeschwindigkeit
  • Klasse 3 = 28 m/s Kettengeschwindigkeit

Außerdem ist sie in verschiedenen Formen zu haben.

Form A und B bieten im vorderen Bereich der Beine Schutz. Form C schützt die Beine vorne und hinten.

Aus welchem Material besteht eine solche Hose in der Regel?

Unter dem Oberstoff ist eine Schutzschicht eingearbeitet. Sie besteht aus lose verwebten, hochfesten und langen Polymerfäden.

Wie funktioniert eine Schnittschutzhose?

Wenn die Kettensäge die Hose berührt, zerschneidet sie zunächst den Oberstoff. Dann treffen ihre Zähne auf die Schutzschicht und ziehen aus ihr Fäden heraus. Die herausgezogenen Fäden wickeln sich um den Antrieb, sodass die Säge sofort zum Stillstand kommt.

Weshalb ist eine Schnittschutzhose wichtig?

Immer wieder wird von schweren Unfällen berichtet, die auf fehlende Schutzkleidung zurückzuführen sind. Zu den Opfern zählen Profis, aber auch Privatanwender. Sicherheit geht in jedem Fall vor, deshalb sollte wirklich Jeder, der mit Kettensägen und co. hantiert unbedingt geeignete Schutzkleidung in Form von Schnittschutzschuhen und einer Schnittschutzhose besitzen und diese auch benutzen.

Was zieht man unter eine solche Hose an?

Die Hose wird über der normalen Kleidung getragen.

Wie wäscht man eine Schnittschutzhose und wie oft darf diese gewaschen werden?

Die Hose erfordert eine regelmäßige Reinigung. Hinweise für die richtige Pflege geben die Hersteller. Fast alle Hosen lassen sich im Temperaturbereich zwischen 30 und 60 grad waschen. Allerdings sollte nach jedem Waschgang überprüft werden, ob die Schnittschutzschicht noch in Ordnung ist. Nach mehr als 30 Wäschen gilt es, genau hinzugucken.

Wie lange hält eine solche Hose bei regelmäßigem Gebrauch?

Die Hose eines Gelegenheitsarbeiters hält 2 bis 3 Jahre. Hingegen sollte der Profi sein Stück nicht länger als 18 Monate tragen. Natürlich hängt es auch davon ab wie oft die Hose gewaschen wird und wie häufig diese generell getragen wird. In jedem Fall ist aber eine stark gebrauchte Schnittschutzhose immer noch besser als gar kein Schutz.

Was kostet eine gute Schnittschutzhose?

Einstiegsmodelle für die gelegentliche Nutzung sind bereits ab 50 EUR zu haben. Der Profi sollte zu einer besseren Hose greifen. Sie kann über 300 EUR kosten.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Eine Schnittschutzhose darf nicht zu eng sein, denn dann könnte sie die Bewegung einschränken. Sie darf aber auch nicht zu weit sein, denn dann könnte es zu einer Verzögerung bei der Sägenblockade kommen.

Welche Modelle sind empfehlenswert?

Die richtige Antwort hängt von den Anforderungen ab. Unter anderem bestimmen sie diese Kriterien:

  • Häufigkeit der Nutzung
  • benötigte Schutzklasse
  • benötigte Form
  • Notwendigkeit von Belüftungssystemen
  • Extras wie z. B. die Notwendigkeit eines Zeckenschutzes
  • Preis

Beliebt sind Schnittschutzhosen von Stihl, Husqvarna und von Pfanner. Darüber hinaus gibt es auch etwas günstigere Modelle, welche für Gelegenheitsarbeiten durchaus ihren Zweck erfüllen können und von vielen Privatanwendern auch empfohlen werden. Für professionelle Arbeiten sollte es unserer Meinung nach aber schon eine etwas hochwertigere Hose von Pfanner sein, welche mit Abstand am teuersten sind.

Ein Modell von Pfanner ist die Schnittschutzhose Klasse 2 24 m/s. Sie gehört zum oberen Preissegment. Sie zeichnet sich durch hohen Tragekomfort aus und ist hinten sowie vorne beschichtet.

Ein Modell von Stihl ist die Schnittschutzhose-Latz. Das Einstiegsmodell der Schutzklasse 1 verfügt über einen Schnittschutz, der vorne angebracht und leicht nach hinten gezogen ist.

Die Angabe der Schutzklasse fehlt in den Produktbeschreibungen mancher Hersteller. Da gilt es, genau hinzusehen. Denn bei der Kaufentscheidung sollte nicht der Preis, sondern der Schutz Vorrang haben, den die Hose bietet.

Modellname Link zum Modell Schnittschutzklasse Preissegment Besonderheiten

Stihl Schnittschutzhose Latz

 

>> Hier ansehen << Klasse 1 günstig 65% Polyester

35% Baumwolle

kwf geprüft

Husqvarna Schnittschutzhose

 

>> Hier ansehen << Klasse 1 günstig waschbar bis 60 Grad

kwf geprüft

Pfanner Schnittschutzhose Klasse 2 24 m/s

>> Hier ansehen << Klasse 2 gehobene Preisklasse Vorderseite: 100% Polyamid

Rückseite: 90% Polyamid, 10% Elasthan

Innenfutter: 100% Polyester

kfw geprüft

Oregon Yukon Schnittschutzhose

 

>> Hier ansehen << Klasse 1 günstig kfw geprüft