Solardusche Test / Solar Gartendusche

SolarduscheNach der Gartenarbeit direkt unter die warme Solardusche

In den letzten Jahren wurden Schrebergärten, am Liebsten mit Gartenhäuschen, immer beliebter. Im Garten lässt sich nicht nur bestens entspannen und feiern, auch die Gartenarbeit bildet einen idealen Ausgleich zum oft stressigen Alltag. Besonders schön ist es, wenn man danach, so verschwitzt wie man ist, unter die Dusche springen kann, um dann in aller Ruhe das getane Werk zu genießen. Nur, aus dem Wasserschlauch kommt auch im Hochsommer nur kaltes Wasser. Wie schön wäre es, wenn eine warme Dusche vorhanden wäre. Für dieses Problem gibt es eine Lösung: eine Solardusche.

Funktionsweise der Solar Gartendusche

In ihrer einfachsten Ausführung ist die Solardusche ein Beutel aus schwarzem, UV-beständigem PVC. Die Idee dahinter ist es, die Kraft der Solarthermie zu nutzen. Das funktioniert so, dass man den Beutel mit Wasser füllt. Das schwarze Material erwärmt sich in der Sonne und das Duschwasser hat nach ungefähr drei Stunden eine Temperatur von 30°C. Solche Solarduschen für das Camping gibt es schon ab 7 €. Der Nachteil dieser „Duschsäcke“ ist, dass Sie die Temperatur nicht regeln können. Außerdem müssen Sie den Beutel irgendwo aufhängen und auch der Wasserstrahl ist meist sehr dürftig. Für Outdoorliebhaber, die mit Rucksack und Zelt unterwegs sind, ist diese klein zusammenrollbare Solardusce trotz aller Nachteile ideal.

Die Solardusche für den Gartenliebhaber

Für Schrebergärten und Freizeitgrundstücke ohne Stromanschluss gibt es da viel komfortablere Solar Gartenduschen. Diese haben einen festen Korpus, der meistens auch dazu dient, das Wasser zu erwärmen. Angeschlossen werden die Solar Gartenduschen an einen einfachen Wasserschlauch. Viele Modelle sind mit Wasserhahn, komfortablem Duschkopf und Mischbatterie zur stufenlosen Temperaturregelung ausgestattet. Günstige Modelle gibt es schon ab ca. 80 €. Empfehlenswert ist z.B. die vidaXL Solardusche, welche nicht nur optisch einen guten Eindruck macht, sondern auch einen extra Wasserhahn für eine Fußdusche oder zum Befüllen einer Gießkanne mitbringt. Die Solardusche von Steinbach bietet ein sehr ähnliches Design und besitzt einen Wasserspeicher von 20 Litern, was mehr als ausreichend ist.

Auch zum Preis von 80-100 € ist die Solardusche Speedshower von Steinbach zu haben. Sie enthält einen 20l umfassenden PVC-Tank und ist besonders leicht auf- und abbaubar. Dies ist besonders deshalb wichtig, weil die Solardusche zum Winter unbedingt entleert werden und auseinander gebaut werden muss. Das designtechnisch etwas andere Modell von Steinbach ist ebenfalls eine Empfehlung wert.

Für handwerklich ganz unerfahrene eignet sich die durch die Bergland-Handels GmbH vertriebene Berlan Solar Gartendusche 35 l mit Wasserhahn. Diese kommt in einem 2,5 m langen Paket fast am Stück an, ist also superleicht aufzubauen und steht anschließend bombenfest. Durch den größeren Wassertank reicht es für ein wesentlich längeres Duschvergnügen als bei 20 l. Die Berieselung durch den schwenkbaren Duschkopf wird als angenehm empfunden. Für einen Preis von knapp 120 Euro ein absolutes Schnäppchen.

Noch einfacher ist es mit der Nemaxx Solar Gartendusche in unterschiedlichsten Ausführungen. Sie packen die Solardusche aus, stellen sie auf, schließen den Gartenschlauch an und können sofort losduschen. Durch ihre massive Bodenplatte steht diese Solardusche bombenfest auf dem Grund. Bei starker Sonneneinstrahlung reicht eine Aufwärmzeit von einer halben Stunde.

Fazit

Beim Kauf einer Solardusche sollten Sie folgende Kriterien beachten:

1. Die Aufwärmzeit: Generell gilt, desto größer die schwarze Fläche, desto schneller können Sie mit warmem Wasser duschen.
2. Die Stabilität: Desto höher der Preis, desto hochwertiger sind in der Regel die Materialien.
3. Sollten Sie darauf achten, dass die Solardusche leicht auf- und abgebaut werden kann.
4. Pflege: Sie sollten darauf achten, das die Dusche pflegeleicht ist. Solarduschen aus Holz müssen gepflegt werden, wie alle Möbel aus Holz. Duschen aus PVC sind da deutlich pflegeleichter. Am Besten ist es, wenn die Dusche auch im Winter draußen bleiben kann.
5. Sollten Sie sich überlegen, auf welche Extras, wie z.B. Gießkannen befüllen Sie Wert legen.

>> Eine große Auswahl unterschiedlichster Solarduschen finden Sie hier <<