Terrassenheizstrahler Ratgeber & Terrassenstrahler Test (infrarot & gas)

Welche Terrassenstrahler gibt es?

Prinzipiell lassen sich Terrassenheizstrahler in zwei Varianten unterscheiden: Es handelt sich entweder um Infrarotstrahler oder auch um „normale“ Heizgeräte, also elektronisch betriebene Geräte oder Gasheizstrahler wie zum Beispiel den klassischen Heizpilz. Letztere dienen vor allem dazu, um die Umgebungsluft zu erwärmen. Heizpilze sind außerdem nicht nur funktionelle Wärmespender, sondern mit ihrer dekorativen Flamme auch optisch ein Blickfang. Dennoch muss berücksichtigt werden, dass Heizpilze nicht unbedingt energieeffizient arbeiten, denn sie erwärmen lediglich die Umgebungsluft, die sich in recht kurzer Zeit nach oben verflüchtigt. Deshalb dürfen diese Heizstrahler (vor allem die gasbetriebenen Modelle) auch nur im Außenbereich eingesetzt werden.

Die zweite Variante sind Infrarot-Terrassenstrahler. Die von ihnen ausgehende Strahlungsenergie wird erst beim Auftreffen auf Objekte in Wärmeenergie umgewandelt – das macht sie zu besonders energieeffizient arbeitenden Heizgeräten. Sitzt man in direkter nähe zu einem solchen Terrassenheizstrahler, genießt man ein angenehm warmes Gefühl – so, als würde man sich von der Sonne wärmen lassen. Infrarot-Terrassenstrahler lassen sich problemlos im Außenbereich einsetzen und reagieren selbst auf Wind oder Kälte unempfindlich. Wer sich durch das typische Rotlicht gestört fühlt, findet heutzutage auch zahlreiche Heizgeräte, die ganz ohne dieses arbeiten. Hier ist von so genannten Dunkelstrahlern die Rede.

Terrassenstrahler Terrassenheizstrahler Test gas & infrarot

Elektrisch oder gasbetrieben – welche Terrassenheizstrahler sind die richtige Wahl?

Inzwischen gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Terrassenstrahlern auf dem Markt. Unterschieden werden diese nicht nur in ihrer Funktionsweise, sondern auch in ihrem Antrieb: So hat man die Wahl zwischen elektrischen und mit Gas betriebenen Geräten. Elektrische Terrassenstrahler lassen sich besonders leicht bedienen und lassen sich, anders als mit Gas betriebene Geräte, auch im Innenbereich eines Hauses problemlos nutzen. Verwendet man dagegen einen Strahler mit Gaskartuschen, kann man diesen auch an Orten ohne Stromanschluss verwenden – allerdings ausschließlich im Freien.

Was hinsichtlich der Sicherheit und Installation bei Terrassenheizern zu beachten ist

Heizpilz kaufen - gas & elektro - Test & VergleichPrinzipiell beim Umgang mit technischen Geräten, die Wärme entwickeln, stets Sorgfalt wichtig. Daher sollte man schon beim Kauf darauf achten, dass der Terrassenstrahler mit entsprechenden CE-Zertifizierungen ausgestattet ist. Auch die Anweisungen des Herstellers sollten möglichst genau befolgt werden. Ein wichtiger Punkt ist bei elektrischen Heizstrahlern im Außenbereich darüber hinaus die sogenannte IP-Schutzklasse.

Als Faustformel gilt: Für den Innenbereich ist eine Leistung von 100 bis 150 Watt, im Außenbereich eine Leistung von 150 bis 250 Watt zu empfehlen. Grundsätzlich sollte die Leistung eines Heizstrahlers lieber etwas höher als zu gering sein, auch, wenn dies sicherlich eine Preisfrage ist. Allerdings hat man bei einem zu schwachen Modell noch immer die Möglichkeit, nachträglich einen zweiten Terrassenheizstrahler hinzuzukaufen. Alternativ dazu kann man sich auch direkt für einen größeren Strahler entscheiden, der mit einer höheren Leistung arbeitet. Diese lässt sich dann soweit herunterregeln, wie es erforderlich ist.

Ehe man sich für einen bestimmten Strahler entscheidet, gilt es darüber hinaus zu überlegen, wie groß die zu beheizende Fläche ist. Mit einem Gerät, das mit 2.000 Watt arbeitet, lässt sich beispielsweise eine Fläche von bis zu 20 m² zuverlässig beheizen. Für Terrassen bietet es sich häufig an, mehrere Heizstrahler mit geringerer Leistung aufzustellen, so dass sich die Wärme gleichmäßig verteilen kann und man sich rundum wohl fühlt.

Unsere Empfehlungen:

Die nachfolgenden Modelle gehören unserer Meinung nach mit zu dem Besten was man finden kann und sind sowohl leistungstechnisch als auch vom Preis-Leistungsverhältnis empfehlenswert.

Modellname Link zum Modell Heizart Leistung Material

Amazon Basics Heizpilz Gas

>> Hier ansehen << Gasheizpilz 13,5 kW Edelstahl

Einhell Elektro-Heizpilz

>> Hier ansehen << Elektroheizpilz 2100 Watt Aluminium & rostfreier Stahl

Blade S Infrarot Heizstrahler

>> Hier ansehen << Infrarotstrahler 2500 Watt Stahl

Vasner Infrarot Heizstrahler

>> Hier ansehen << Infrarotheizstrahler 2000 Watt Aluminium

Aktobis Dunkelstrahler

>> Hier ansehen << Dunkelheizstrahler 2400 Watt n/a