Flexibler Gartenschlauch Test – Flexischlauch

Flexischlauch - flexibler Gartenschlauch TestEin flexibler Gartenschlauch ist extrem praktisch

Seit einigen Jahren findet man, vor allem in Fernsehshows, immer wieder flexible Gartenschläuche. Sie kommen mit vielen Vorteilen daher und überzeugen viele Anwender. Produzenten sind darauf aufmerksam geworden und so kommen immer mehr flexible Gartenschläuche auf dem Markt. Nicht alle davon sind gut und halten, was sie versprechen.

Was ist eigentlich ein Flexischlauch und welche Vorteile hat er?

Die flexiblen Gartenschläuche findet man unter den unterschiedlichsten Namen. Und doch haben sie alle eines gemeinsam: Das wundersame Prinzip. Sind sie anfangs noch zu klein und leicht, dass man sie mit dem kleinen Finger hochhalten kann, so entfalten sie unter Wasserdruck ihre Größe auf das 3-fache. Nach der Nutzung und sobald kein Wasser mehr im Schlauch ist, ziehen sie sich wieder zusammen und lassen sich so schnell und einfach platzsparend verstauen. Die Schläuche bestehen aus einem speziellen Nylongewebe, welches aus der Raumfahrttechnik bekannt ist und zudem extrem leicht ist. Zusätzlich ist das Gewebe knick- und bruchsicher und soll so eine lange Lebensdauer garantieren.
Die Vorteile liegen also klar auf der Hand: Die Flexischläuche sind extrem leicht, man kann sie schnell und einfach tragen und verstauen. Übliche starre Gartenschläuche dagegen sind meist schwer und unflexibel, verknoten sich und man muss die speziell lagern, damit keine Knicke entstehen. All dies passiert mit den neuen Flexischläuchen nicht. Zum heutigen Standpunkt kann man bei den Flexischläuchen allerdings noch nicht beurteilen, wie langlebig sie wirklich sind. Hersteller geben zwar bis zu zwei Jahren Garantie, aber das ist im Vergleich zu den Garantieversprechen der üblichen Hersteller von Gartenschläuchen, nicht viel.

Was sollte man beim Kauf eines flexiblen Gartenschlauchs beachten und welche Modelle sind empfehlenswert?

Wenn Sie sich nun dazu entschieden haben, einen Flexischlauch zu kaufen, sollten Sie vorher einige Dinge beachten. An erster Stelle steht die zu kaufende Länge des Schlauches. Je nachdem, wie groß Ihr Garten ist, sollten Sie eine entsprechende Größe auswählen. Die meisten Modelle kann man in verschiedenen Größen bestellen.
Auch auf einen richtigen Anschluss sollten Sie achten. Falls Sie ein Model aus einem anderen Land wählen, könnte es sein, dass der Anschluss nicht mit den üblichen Deutschen kompatibel ist. Hier müssten zusätzlich Adapter bestellt werden.
Meist ist bei einem Flexischlauch bereits eine Düse dabei. Falls Sie hier eine andere bevorzugen, sollten Sie auch hier darauf achten, dass sie kompatibel mit dem ausgewählten Schlauch ist.
Auf dem Markt gibt es unzählige Modelle und Varianten, im folgenden stellen wir ihnen kurz drei Mögliche vor:

Am besten hat uns der Flexischlauch von tillvex gefallen. Diesen gibt es in der Farbe Grün in unterschiedlichen Längen und als spezielle Black Edition mit 30 Meter Länge. Das Außenmaterial besteht aus Polyurethanen. Dadurch wirkt er noch etwas robuster und flexibler als vergleichbare Modelle. Die Multifunktionsdüse ist in 9 Stufen regulierbar. In unserem Praxistest machten beide Schläuche einen sehr überzeugenden Eindruck was Funktionsweise und Verarbeitung angeht.

Wer eine etwas günstigere Alternative sucht, der ist auch mit dem flexiblen Gartenschlauch von Koopower gut beraten. Allerdings besitzt dieser nur eine Länge von 15 Metern. Wer also eine große Gartenfläche besitzt, der sollte von diesem Modell eher Abstand halten. Wasserdruck, Verarbeitung und die generelle Handhabung sind gut und müssen sich vor der Konkurrenz nicht verstecken.

Den Flexischlauch von Smartfox können wir nur eingeschränkt empfehlen. Immerhin kann man zwischen vielen unterschiedlichen Längen wählen. Bis zu 60 Meter Schlauchlänge sind hier möglich. Außerdem gibt es ihn in unterschiedlichen Farben. Leider ist das Material nicht so hochwertig und robust wie bei den anderen genannten Geräten. Wer unbedingt günstig kaufen möchte, der kann ihn sich ja einmal ansehen.

Fazit

Es gibt also unzählige Modelle und Varianten, zwischen denen man sich entscheiden kann. Wenn man sich für eines entschieden hat, kann man sich auf Dauer viel Arbeit bei der Gartenarbeit erleichtern. Möglicherweise kommt für Sie auch ein Schlauchaufroller in Frage. Dieser wird an ihrer Hauswand angebracht. Der Gartenschlauch lässt sich dann flexibel in der Länge variieren und verschwindet nach getaner Arbeit wieder komplett im Gerät. Wer einen größeren Garten besitzt, der sollte am besten auf den klassischen Gartenschlauchwagen zurückgreifen.

>> Alle Angebote ansehen <<