Startseite » Kompostierung » Kompostsieb

Kompostsieb – elektrisches Rollsieb oder Durchwurfsieb mit Ständer

Wofür benötigt der Gärtner ein Kompostsieb?

Kompostsieb DurchwurfsiebEgal ob Schnellkomposter, Metallkomposter oder Holzkomposter, jeder Pflanzenliebhaber hat einen, zumeist mehrere Kompostbehälter in seinem Garten aufgestellt.  Zum einen kann er dadurch seine Abfälle umweltschonend entsorgen, zum anderen erhält der Gärtner nährstoffreiche Erde für seine Pflanzen. In den Kompostbehälter werden jedoch neben dem anfallenden Grasschnitt auch andere Pflanzenreste oder Küchenabfälle entsorgt. Aus diesem Grund ist ein gründliches Durchsieben vor dem Ausbringen der entstandenen Erde ins Beet oft erwünscht. Hierbei können Unkräuter, langsam verrottende Wurzeln, Reste von Papier oder Plastik herausgefiltert werden. Durch die Verwendung eines Durchwurfsiebes erhält der Gärtner reines Humussubstrat.

Das Kompostsieb – schnell selbst gebaut, gekauft oder elektrisches Rollsieb?

Die Erwartungen der Gärtner an ihre Pflanzerde sind sehr verschieden. Für ein Frühbeet wird feine Erde bevorzugt. Hingegen lässt sich für die weitere Gestaltung des Gartens auch grobe Erde mit Wurzelstücken – eine Art Rindenmulch – sehr gut verwenden. Der Handel hält zahlreiche Durchwurfsiebe in verschiedenen Rastergrößen bereit. Zumeist besteht dieses aus einem verzinkten Stahlrahmen, bespannt mit einem Drahtgewebe. Dieser Rahmen lässt sich leicht in einem schrägen Winkel aufstellen. Die Komposterde wird anschließend auf das Metallgewebe geworfen – daher die Bezeichnung Durchwurfsieb – und somit gefiltert. Je nach Größe der Maschen ist das Substrat feiner oder gröber gesiebt. Dieses klassische Aufstellsieb ist in Metall- oder Kunststoffausführung erhältlich.

Ein Kompostsieb lässt sich von einem handwerklich geschickten Gärtner auch schnell selbst herstellen. Der Vorteil ist, dass die Maschengröße selbst festgelegt werden kann. Zudem sind die Materialkosten gering. Der Rahmen wird aus preisgünstigen Rauschbundlatten gefertigt, zur Bespannung dient Maschendrahtzaun – als Meterware oder fertig abgepackt erhältlich – und für das Aufstellen wird eine Metallkette an dem Rahmen befestigt. Alle Materialien sind im Baumarkt erhältlich. Sollen schnell, größere Mengen Kompost gesiebt werden, empfiehlt sich der Kauf eines elektrisch betriebenen Kompostsiebes. Diese werden auch als Rollsieb bezeichnet, da der Siebvorgang durch einen Rollvorgang erfolgt. In eine Trommel wird der Kompost geschaufelt und kann dann – direkt über der Schubkarre – gesiebt werden. Der Vorgang verläuft sehr schnell. Ein weiterer Vorteil des elektrisch betriebenen Kompostsiebes ist dessen Vielseitigkeit: So können auch Kies und Sand gefiltert oder verschiedene Erden gemischt werden.

Worauf sollte beim Kauf eines Durchwurfsiebes geachtet werden?

elektrisches RollsiebDie Verarbeitung des Kompostsiebes ist von entscheidender Rolle. Ein verzinkter Stahlrahmen erweist sich oft als langlebiger, als ein Kunststoffrahmen. Durchwurfsiebe mit kleiner Rasterung verstopfen schnell. Der Siebvorgang dauert lange und ist wenig ergiebig. Zudem verschlammt sehr feine Erde im Beet. Die gewünschte Durchlässigkeit des Substrates ist nicht mehr gegeben. Bei zu großen Maschen bleiben grobe Pflanzen- und Wurzelstücke übrig. Für die vielseitige Verwendung im Garten empfiehlt sich daher eine mittlere Maschengröße. Besteht der Bedarf an feiner Anzuchterde, kann diese mit einem Küchensieb nachgefiltert werden. Alternativ können Durchwurfsiebe in verschiedenen Größen erworben werden. Entscheidend ist zudem, woraus der Kompost besteht. Wird lediglich der Grasschnitt kompostiert, lässt sich dieses Substrat durch ein mittelgroßes Sieb filtern. Weiterhin ist die Rahmengröße zu beachten. Passen Größe des Kompostsiebes und Größe der genutzten Schubkarre überein, kann der Rahmen direkt darauf gestellt werden. So spart sich der Gärtner ein erneutes Schaufeln der Erde in die Schubkarre.

Ist ein Kompostsieb wirklich notwendig?

Die Erde bildet sich im Komposter und ist auch ohne vorheriges Sieben zu verwenden. Der Gärtner entscheidet entsprechend seiner Vorhaben und der Grundlage des Substrates, ob er dieses filtern möchte. Der Kompost aus reinem Grasschnitt ist bereits sehr fein – enthält jedoch auch Unkräuter.

Wird ein Thermokomposter verwendet, so ist ein anschließendes Sieben meist nicht nötig und aufgrund der enthaltenden Feuchtigkeit schlecht möglich. Hier entsteht bereits ein einfach zu verwendender Humus. Sollten noch alte Gitter oder Käfigteile verfügbar sein, so stellen diese auch eine Alternative zum konventionellen Kompostsieb dar, sind aber natürlich nicht so hochwertig und komfortabel wie ein stabiles und feuerverzinktes Durchwurfsieb.

Unsere Empfehlungen

Modellname Link zum Modell Art des Siebes Abmessungen Gewicht

Scheppach 42030000 GARTENROLLSIEB RS 400

>> Hier ansehen << Rollsieb

108 x 72 x 150 cm

37 KG

BRISTA Schiebkarren-Durchwurfsieb

>> Hier ansehen << Durchwurfsieb mit Ständer

100 x 60 cm

4,3 KG

DEMA Handkurbelsieb HS15

>> Hier ansehen << Kompostsieb mit Kurbel

40 x 40 x 51 cm

5,2 KG
Wesfalia Elektro-Rollsieb

>> Hier ansehen << Rollsieb 108 x 65 x 135 cm 31 KG

Xclou Durchwurfgitter feuerverzinkt

>> Hier ansehen << Durchwurfsieb mit Ständer 120 x 80 cm 6 KG