Teichschlammsauger / Schlammsauger Test

TeichschlammsaugerWas ist ein Teichschlammsauger und warum benötigt man diesen?

Ein Gartenteich ist ein schönes Biotop für Pflanzen und Tiere, doch mit der Zeit setzen sich die Laub und Pflanzenteil ab und der Teich wird schlammig. Um auf Dauer wieder ein ökologisches Gleichgewicht herzustellen, muss dafür gesorgt werden, dass der Teich sauber bleibt. Eine sehr effektive Maßnahme stellt dabei der Einsatz von einem Teichschlammsauger dar.

Wie funktioniert ein Schlammsauger?

Ein Schlammsauger ist in der Lage einen Teich sehr effektiv von Schlamm und Pflanzenresten zu befreien. Mit Hilfe von Unterdruck wird ein Pump- und Saugvorgang erzeugt, der Ablagerungen aus dem Teich entfernt. Diese werden über einen Schlauch am Sauger abtransportiert. Damit es in der Pumpe nicht zu einer Verstopfung kommt, sorgt ein Sieb dafür, dass die Schlammreste gesammelt werden. Einige Modelle sind dabei in der Lage das Wasser in einem entsprechenden Behälter zu sammeln, während andere es einfach wieder nach außen abgeben.

Was zeichnet ein gutes Gerät aus?

Ein Teichschlammsauger sollte über mindestens zwei Reinigungsstufen verfügen. Die erste dient für das Filtern von groben Schmutzpartikeln, während eine zweite Stufe mit Hilfe eines sehr feinen Filters, die kleineren Partikel auffängt. Danach kann das gereinigte Wasser wieder in den Teich zurücklaufen. Da ein Gartenteich häufig aus mehreren Zonen besteht, sollte der Schlammsauger verschiedene Aufsätze besitzen, damit zum Beispiel auch eine Flachwasserzone mit Kieselsteinen gründlich gereinigt werden kann. Teichschlammsauger sind während des Betriebes oft hohen Belastungen ausgesetzt, daher ist es ratsam auf eine hochwertige Materialqualität zu achten, ansonsten geraten die Geräte schnell an die Verschleißgrenze.

Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Bei der Anschaffung eines Schlammsaugers sollte unbedingt der Durchmesser vom Ablauf- und Saugschlauch beachtet werden. Besonders kleine Durchmesser können ständig verstopfen und somit viel Ärger und Aufwand bereiten. Auch die Länge vom Schlauch sollte genau unter die Lupe genommen werden, denn dieser muss zur Teichtiefe passen, da auch ungünstige Stellen zugänglich sein sollten.
Bei der Modellwahl spielt die Förderleistung vom Gerät eine wichtige Rolle, denn diese entscheidet über den Zeitaufwand. Auch die Geräuschkulisse muss mitbedacht werden, denn durch Lärm können Teichbewohner gestört oder im schlimmsten Fall sogar geschädigt werden. Ein wichtiger Faktor spielt die Kategorie der Ausstattung, dazu gehören vor allem mehrere Reinigungsaufsätze. Die verschiedenen Aufsätze sorgen für eine individuelle Anpassung an die Teichstellen. So lassen sich auch große Bodenflächen absaugen, oder nur punktuelle Plätze reinigen.

Empfehlenswerte Teichschlammsauger

Ein Saugen ohne Unterbrechung mit einem zwei Kammer System, garantiert das Modell Oase Teich- und Poolsauger PondoVac 4. Das Gerät bietet eine maximale Saugtiefe von stattlichen 2,40 Meter. Mit dem Gerät lassen sich auch Pools und Schwimmteiche sehr gut reinigen.
Mit dem Oase Teich und Poolsauger PondoVac Classic erhält man ein multifunktionales Gerät für einen Pool, Teich oder auch für den Haushalt. Die angegebene Saugtiefe liegt bei 2 Metern. Dazu gibt es ein sehr umfangreiches und flexibles Zubehör. Der Syntrox Germany bietet mit 2000 Watt eine starke Leistung. Eine Entleerungsautomatik sorgt für eine bequeme Handhabung. Der 30 Liter Schmutzbehälter besteht aus Edelstahl. Außerdem gibt es noch sehr umfangreiches Zubehör.
Der Pontec Teich- und Poolsauger PondoMatic besitzt eine vollautomatische Aktivierung. Neben einem Ablauf- uns Saugschlauch gibt es noch drei Saugdüsen mit Durchmessern von 2 bis 10 mm.

Fazit

Teichschlammsauger arbeiten schnell und effizient, damit ein ökologisches Gleichgewicht im Teich entstehen kann. Mit dem passenden Zubehör lassen sich auch schwierige Stellen problemlos reinigen.

>> Alle Angebote ansehen <<